Verfasst von: Dennis | 7. September 2008

Tag 69: Aquapark in Tashkent

Schon gestern abend hatten wir in einem Gespräch mit Paul und Ali mitbekommen, daß im Zimmer neben uns ein neues „Kanguroo“ also ein Australier eingezogen ist. Nun sitzen wir beim Frühstück und wer kommt die Treppe runter? Courtney! Da wir heute noch nix vor haben und Courtney uns von einem Aquapark hier in Tashkent erzählt, beschließen wir uns den Luxus zu gönnen und 6EUR pro Person für das nasse vergnügen auszugeben. Und es sollte sich lohnen: Zwar bekommt man für die 6 EUR nur 3 Stunden und muss nachzahlen wenn man überzieht, obwohl uns vollkommen schleierhaft ist wie das kontrolliert werden soll, da man nach elektronischen Zeiterfassungssystemen hier lange suchen kann und die 2 Einlasskontrolleure sich sicher nicht mehrere hundert oder tausend Gesichter mit Eintrittszeit merken können, doch genau daß brauchen sie auch gar nicht, denn wir sind hier erstmal die EINZIGEN!!! Ja, der gesamte Aquapark ist unser! Das mag entweder daran liegen, daß der Eintritt für die meisten Leute hier vollkommen unerschwinglich ist, oder daran, daß die Badesaison bei aktuell kühlen 33 Grad Celsius hier eigentlich schon vorbei ist. So oder so, einen Aquapark mit mehr Lifeguards als Gästen bekommt man nicht so oft. Später steigt die Besucherzahl dann zwar doch noch auf ca. 20 Personen so gegen 14.00 Uhr, aber auch daß verkraften wir gerade noch. Auch wenn dass heißt, dass man sich den 600quadratneter Pool eventuell mal mit noch jemand teilen muss.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: