Verfasst von: Dennis | 8. September 2008

Tag 70: China Visa

Und wieder Visa Kampf! Dieses Mal geht es um das Chinesische Visum. Wir haben im Vorfeld bereits viele sich teilweise widersprechende Informationen von verschiedenen Seiten gehört. Z.B von Visaagenturen, von Sinas Schwester Alice und in letzter Zeit immer öfter von anderen Travellern. Leider waren die Traveller alle nicht deutsch und die Agenturen sind beziehen sich immer auf die Regeln für die Chinesische Botschaft in Deutschland und noch dazu auf die zeit vor und während der olympischen Spiele. So haben wir uns Vorbereitet mit einer Reservierung im Sheraton Urumchi und einer Reservierung eines Fluges mit Usbekistan Airways von Tashkent nach Urumchi. Die Botschaft hat für Visaangelegenheiten montags, mittwochs und freitags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet. Wir sind aufgrund von Lukes Rat um 7.15 Uhr da und bekommen gesagt wir sind Nummer 24. Das könnte knapp werden. Luke und Rose sind am Freitag wieder weggeschickt worden. Um 9.00 Uhr kommen als erstes alle die dran, die am Freitag weggeschickt wurden und daher noch das Nummernkärtchen haben. Danach werden die Nummernkärtchen an die Wartenden ausgegeben. Leider ist bei 22 Schluss. Pech für uns. Es sieht aus als müssten wir es Mittwoch wieder versuchen. Man will wohl heute nicht wieder den Fehler von Freitag machen. Durch pures Glück bekommen wir mit das am Tor 30m weiter der Konsul mit einem Diplomaten spricht. Wir fangen sofort an ihn zu bearbeiten. Nach einigen Minuten willigt er tatsächlich ein, uns noch reinzulassen! Jetzt nur noch bangen das der Hinflug auch ausreicht. Alle anderen haben Hin- und Rückflug. Wir hatten bereits beschlossen den Rückflug morgen zu buchen und mit einer Nummer weggeschickt am Mittwoch wiederkommen und schnell dran kommen zu können. Doch das Wunder von Tashkent wird tatsächlich wahr unser Antrag wird ohne jedes Murren akzeptiert und wir stehen um 13.00 Uhr mit einem Abholzettel in der Hand vor der Botschaft auf der Straße und können es noch kaum glauben. Tatsächlich glauben wir es letzten Endes auch erst als wir um 17.00 Uhr die Pässe samt Visa durch den Zaun gereicht bekommen. Jetzt werden die Visa erstmal mit einem Essen im nahe gelegenen Lieblingscafé von Rose, Luke und Dean gefeiert und danach geht jeder glücklich seines Weges. Vielleicht treffen wir Luke und Rose in Kirgisistan wieder. Wir sind gespannt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: