Verfasst von: schmucknomadin | 8. Dezember 2010

Tag 891: Abflug nach Madrid mit Hindernissen

Nach ein paar ruhigen Tagen in Peguche machen wir uns heute auf den Weg NACH HAUSE! Es fängt auch alles ganz prima an mit einem Bus der nach Quito nur 2 Stunden braucht (muss geflogen sein) und einem Taxi, das gut durchkommt und uns insgesamt 5 Stunden vor geplantem Abflug (18:45h), nahmlich schon um 13:30h am Flughafen in Quito absetzt. Wir haben die letzten Dollar so kalkuliert, das nach Bus und Taxi nun noch genau $71,50 für

2x$25= $50 für die Flughafengebühr (in vielen Ländern nicht im Ticketpreis von der Airline mit eingezogen) und $21,50 bleiben um sie für einen kleinen Snack am Flughafen auf den Kopf zu hauen. Und dann kommts: die $25 sind eine veraltete Info. Heute sind $40,80 pro Person fällig also $81,60 für uns zwei und das bar oder mit DinersClub (Wer hat den sowas?). Sprich uns fehlen jetzt $10 (10cent kann man ja leicht erbetteln aber 10 Dollar sind was anderes). Jetzt sollte man meinen, das sei kein Problem, dann geht man halt zum Automaten und zieht noch $10. Das probieren wir auch sofort und stellen fest, das auf unseren VISA.Karten grad nix zu holen ist (wir waren ja auf dem Markt mehrfach beim Geldautomaten und mussten ja auch unser Hoatal heute morgen zahlen). Bleiben also die TravellerChecks, die zum wiederholten male Niemand in mehreren Kilometern Umkreis annimmt, und die MasterCard. Die haben wir aber vor vielen Jahren mal als Backup angeschafft und schon kurz darauf die PIN mangels Nutzung vergessen. Leider ist genau diese Karte bei Erneuerung nach 3 Jahren (endlich!) mit einem Brief versehen gewesen: Ihre PIN bleibt die selbe wie zuvor!!! Aaaahhhhh! Es findet sich auch mal wieder keine Bank in der Nähe die Cash Advance auf Mastercard gibt. Und die Uhr tickt! Am Ende geht Dennis in einer Verzweifelten Aktion in den Supermarkt im Einkaufszentrum gegenüber des Flughafens und findet nach ca. einer halben Stunde jemandem, dem er gegen (etwas weniger) Cash die Einkäufe mit der Mastercard bezahlt. Warum hierbei alle vorher gefragten so misstrauisch sind ist uns ein Rätsel. Egal! Gerettet! Mit dem extra Zehner ausgestattet treiben wir auch die 10cent noch auf und können so einchecken und die Gebühr bezahlen. Und die Snacksbar im Migrationsbereich nimmt auch wieder MasterCard. 🙂 Ende gut alles gut. Und Schokokuchen und Cappuchino nenn ich mal GUT!!!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: