Verfasst von: schmucknomadin | 26. September 2010

Tag 818: Semuc Champey National Park

Nach 2 Tagen Dauerregen ist es heute wieder schön und wir besuchen den Nationalpark und die Höhlen nebenan. Die Wasserpools sind von angestiegenen Wasser des Flusses der letzten 2 Tage zwar noch nicht wieder ganz klargespült, jedoch schon wieder wunderschön. Die Höhle ist ein Erlebnis der besonderen Art, nicht weil sie von ihren Gesteinsformationen etwas besonderes wäre (wir haben ja schon einiges an Tropfstein-Höhlen gesehen und auch die Alpen und der Harz sind ja in der Hinsicht auch ganz ergiebig) nein, das besondere ist, das die Höhle keine Beleuchtungsanlage hat und teilweise mehrere Meter tief unter Wasser steht, da ein Gebirgsbach sich hierdurch seinen Weg zum Fluss bahnt. Dies hat zur Folge das wir also mit Kerzen in den Händen durch die Höhle waten, klettern, kriechen und auch SCHWIMMEN!!!

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: