Verfasst von: Dennis | 29. November 2008

Tag 152: Von Woody nach Daju zu Opa

Heute soll es zurück gehen. Wir machen uns auf zum ende der Schlucht und kommen mit etwas Trampen nach etwa 3 Stunden im Dorf mit der Fähre über den Fluss an. Diese dann auch zu finden wird noch einmal zur Herausforderung, doch dann sind wir auf der anderen Seite und kämpfen uns den steilen Abhang wieder hinauf, den wir eben noch herunter mussten. In Daju angekommen werden wir allerdings erstmal enttäuscht, da der Bus nach Lijiang nur 2 mal am Tag fährt und das zuletzt vor 15 Minunten. Ärgerlich aber kein Beinbruch. Auf den zweiten Blick finden wir nicht weit vom „Bus Ticket Office / Daju Inn“ noch eine weitere Übernachtungsmöglichkeit. Der alte Chinese, der auf seinem Bauenhof 3 Fremdenzimmer mit einem niedlichen Gemeinschaftsraum und Sonnenterrasse betreibt, wir von uns schnell „Opa“ oder „Grandpa“ getauft. Opa verlangt für das Doppelzimmer 3 EUR und das Abendessen ist geradezu sensationell günstig. Er kümmert sich so lieb um uns und ist trotz absoluter Abwesenheit jeglicher Englischkenntnisse viel hilfreicher bei der Buchung des Taxis am nächsten Morgen als es der komische Typ vom Ticket Office gegenüber je sein könnte.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: