Verfasst von: Dennis | 15. September 2008

Tag 77: Seidenfabrik und Busfahrt von Fergana in Usbekistan nach Osh in Kirgisistan und Dennis‘ Geburtstag

Beim zweiten Anlauf klappt’s dann und wir lassen uns den Vormittag über in die Geheimnisse der Seidenherstellung einweihen. Eine kostenlose Führung der Souvenir Seidenfabrik. Eine tolle Sache. Aber Bilder sagen hierzu mehr als meine ungelenken Worte. Danach nehmen wir den Bus nach Andijon (ja, die Taxifahrer wahren hier tatsächlich mal langsamer als die Busfahrer, die uns die günstigen Plätze (0,50€ pro Person für 70km Busfahrt) Blitzschnell verkauften. Ebenso in Andijon, wo erst gar keine Taxifahrer in Sicht kamen. Von hier geht es weiter an die Grenze nach Kirgisistan bei Osh (Kirgisische Seite). Wir checken im Osh Guesthouse ein. Eigentlich ist „Guesthouse“ etwas hochgegriffen für diese Institution, die aus einer mit vielen Betten bestückten 2,5 Zimmerwohnung im 4. Stock eines Wohnblocks besteht. Wie auch immer, hier verbringen wir unseren Orientierungsstop um uns klar zu werden welche Richtung wir in Kirgisistan einschlagen werden, was wir tun wollen, und wie es danach weitergeht. Aber zuerst gehen wir Abendessen mit Simon, einem Deutschen, der gerade aus Tajikistan hier angekommen ist und danach wird mein heutiger Geburtstag noch mit zwei Bier vom Kiosk gefeiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: