Verfasst von: Dennis | 7. August 2008

Tag 38: Immer noch auf dem Schwarzen Meer

Der Fruehstuecksraum zeigt hier und da tatsächlich einige Lücken und die die da sind verschwinden nach dem Fruehstueck wieder in Ihre Kabinen um das Aufstehen zum Mittagessen einfach noch einmal zu probieren. Den Nachmittag verbringen wir mit Lisa und Julika an Deck. Sina studiert den Kaukasus Lonely Planet der Mädels und Julika und Ich klampfen etwas mit der Ukulele herum.
Der Höhepunkt des Tages ist jedoch die Begegnung mit den Delfinen, die uns ca eine halbe bis Dreiviertelstunde lang begleiten. Wir sind total hingerissen von Ihnen. Ein Gefühl dass schwer zu beschreiben ist. Wer schon wild lebende Delfine getroffen hat, der weiß was ich meine.
Der Abend fällt erheblich kürzer aus als der vorangegangene, denn schließlich wartet morgen terra incognita auf uns. Da will man ja ausgeschlafen sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: