Verfasst von: Dennis | 6. August 2008

Tag 37: Auf dem Schwarzen Meer

Tatsächlich hat die Fähre erst nachts um 2.30 Uhr abgelegt und wir sind froh nicht gewartet zu haben wie ein paar andere. Das Leben an Bord ist reichlich relaxed. Zwischen den Mahlzeiten wird entweder an Deck oder in der Kabine ausgeruht, gelesen oder einfach nichts getan. Die Trucker schauen sich russische Filme in der Lobby an und wir hangeln uns so von Essen zu Essen. Gegen 15.00 Uhr wird die Krim sichtbar als wir an der ukrainischen Halbinsel vorbeifahren.Abends nach dem Abendessen setzen wir uns mit Lisa und Julika an Deck um den Sonnenuntergang zu beobachten. Danach wir kurzerhand die Ukulele raus geholt und nur Minuten später gewinnt das ganze eine Eigendynamik, die nicht mehr zu stoppen ist. Die Georgier die sich mit Viola, einer anderen Mitreisenden unterhalten haben bitten die Deutschen etwas auf deutsch zu singen und zu spielen, was mit „Heute hier, Morgen dort“ auch halbwegs gelingt. Vom Gesang angelockt gesellt sich das italienische Traveller Pärchen mit der Mundharmonika zu uns und Julika holt kurze Zeit später eine kleine Runde Flöte aus ihrer Kabine, die sie (vermutlich) aus Peru mitgebracht hat. Die Polnische Radwandergruppe ist auch relativ schnell herbeigeeilt und so wird unser Kreis schnell groesser. Die Georgier fangen kurze Zeit später an Bier und Wodka sowie Erdnüsse und Pistazien herbeizuschaffen und so fliegt der Abend Stunde um Stunde vorbei. Gegen 12 oder 1 tun mir die Finger weh und ich stelle das Ukulele spielen ein, was jedoch dem Gesang insgesamt keinen Abbruch tut. Und auch als dieser irgendwann verstummt, ist noch lange nicht Feierabend, da sich inzwischen hochinteressante Gesprächsrunden gebildet haben zu allen nur erdenklichen Themen von „Motorradfahren in der Mongolei“ bis „Georgisch lernen nachts um 2“. Inzwischen hat sich auch Konstantin aus der Ukraine unserer Runde angeschlossen, der seinen Abend zusammen mit einigen Truckern von seinem Tisch in der Bar begonnen hatte. Die Teilnehmerzahl des morgigen Fruehstuecks wird um diese zeit bereits erheblich niedriger geschätzt als noch waehrent des Tages.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: